Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Eine erste, vorsichtige Kalkulation, meines Vorhabens , in Sachen Outdoorfahrzeug

Veröffentlicht am 19.07.2020

Nach vielem hin und her. Recherchen, nach vielen Wochen und mancher harten Diskussion, ( ich danke meinen Freunden dafür ), bin ich zu folgender Überlegung gekommen. Man sollte sein Auto, nach eigenen Ansprüchen selber konfigurieren. 

Im Internet, sowie in allen gängigen Foren, wird sehr viel angepriesen, was ein unbedingtes Muss ist und die vielen positiven Erfahrungen die man damit gesammelt hat. Leider sind fasst alle gewerbliches Interesse. ( Erfahrung ??? ) Allerdings gibt es eine ganze Menge von outdoorerfahrenen Campern  , die dazu eine etwas andere Meinung haben ( durch Ihre Erfahrung ). Die Argumente sprechen für sich.

Ich habe mal ganz vorsichtig , eine Kalkulation über die Hardware gemacht. Ohne Gewähr, einfach mal so.

Basis :        Mitsubishi L 200 Bj. 10/2019  - ohne Preis ( ist  im Bestand )

Hardtop :   ca. 3500 €

Dachzelt :  ca. 3200 €

Seilwinde : inclu. Einbau ca.2500 € ( bis 3800 kg ) 

Fahrwerk : höher Legung ca. inclu. Einbau 2400 €

Innenausbau : Elektrik mit Solar ca. 1700 € ( Autark, 1000 Watt Aku,  Wechselrichter Sinus 1500 Watt und externer Stromeinspeisung 240 V ) verbaut im Hardtop. Solarpanel 150 Watt, auf dem Dachzelt. 

Innenausbau :  Wasser mit  Außendusche ( Autark ) ca. 400 € ,  ( Kaltwasser )

Markise : 270 Grad - Sturm fest ca. 1500 € - inclu. Montage  ( muss nicht sein, langt auch eine Einfache ca. 600 € )

Schubladensystem : Schwerlast : ca. 1700 € ( inclu. Küchenblock und Waschbecken )

Diverse : 2500 € ( Kompressorkühlschrank , Kompressor Luft und Sandbleche etc........)

________________________________________________________________________________________________________________________________________

Gesamt ca. 19400 €  ---> kann man mit Leben, da das Auto damit äußerst flexibel wäre. Es ist von der Kalkulation hoch angesetzt, da eine Höherlegung, des Fahrwerks, eigentlich nicht von Nöten ist ( aber geil ). Das Zuladungsgewicht bei einem Pick Up beträgt in der L200 Klasse ,1000 kg. Mit einer kompletten Ausrüstung , nach meiner Berechnung , nicht mehr, wie 450 kg Zuladung ( incl. 50 Liter Wasser und 40 Liter Ersatztreibstoff, sowie 12 Liter Ersatz AD- Blue  ). Hardtop wie Dachzelt sind gerade mal 150 kg. Plus Flüssigkeit ca. 120 Kg . Innenausbau ca. 80 Kg = 350 Kg . Was nimmt ein Mensch mit und was braucht man ? Denke 500 kg , wird man nicht erreichen. Man dürfte aber 1000 kg. , laut Zulassung ;-) Kurz um die Kosten der Anschaffung sind hoch angesetzt, aber kalkulativ.

 

 

 

 So könnte die Sache in etwa aussehen, Auf der Basis von einem L200